Henry Blackpearl

 

 

Here I am!!!

 

Pedigree

 

Einer von den Sieben auf dem Bild bin ich.

 

Henry Blackpearl

 

 

Geboren bin ich am 05.04.2013 im Zwinger Blackpearl von Sonja und Frank Merkel.

 

 

 

 

Henry´s News

 

 

03.10.2013

 

Was für ein Mist!

 

Zumal es so ein schöner Tag hätte werden können!

Mein Schwesterlein Honey war da und eineTante mit mehreren Hunden.

 

Wir wollten Kikis suchen, hatte der Alte gesagt!

Das ist mal echtes Potential für einen guten Tag!

OK, wir haben auch Kikis gesucht ... und natürlich gefunden!

 

Hey???

 

Was höre ich da???

 

Zweifel???

 

Ihr Unwissenden!!!

 

 

Zuerst hatte ich eine Wachtel. Die Wachtel ist ein kleines Vögelein das auch als Kiki zählt.

Wachteln sind aber gar nicht so leicht so finden, weil sie sich gerne in Löchern verstecken...
... Mut ist was anderes!

Ein Höps hat damit natürlich kein Problem!

Danach gab es einen Fasan... hach riechen die lecker ...


Herrchen fand das gut!

 

Ab jetzt wurde es aber blöd!

RICHTIG BLÖD!!!

Da war so eine ...
(sag ich jetzt nicht, ich bin ja ein vornehmer Höps, aber sie war ...)

Habt Ihr verstanden?

Nein?

Boooaaaahhh!

Ihr Name ist Mareike und sie hat...

... ja, Sie hat mir das Fell an den Pfoten geschnitten!

Mit einer Schere das mühsam gewachsene Fell einfach abgeschnitten!

AAAAAHHHHHHHH!!!!!!

Habt Ihr schon mal das Fell an den Pfoten geschnitten bekommen???

Brutal und ohne Gnade???

Das ist Höpsquälerei!

Herrchen musste mir ständig Frolics geben. Sonst wäre es sicher aus mit mir gewesen!

Zudem hat mir Inge (das ist wohl die Beverly von Mareike) ständig ein brummendes Ding vor die Nase gehalten.

Eine Haarschneidemaschine!

Was habe ich gelitten!

Ausserdem hat Mareike noch ständig von "Ausstellung" gesprochen.

Was auch immer das sein mag.
Ich befürchte das ist noch schlimmer als Fell an den Pfoten schneiden.

Naja, am Ende des Tages hatte Frank verpennt wo eine Wachtel sitzt
und ich konnte ihm mit meiner Nase hilfreich zur Seite stehen.

Selbstverständlich habe ich die Wachtel ohne besondere Belohnung - die mir natürlich zugestanden hätte - gefunden.

Dafür, dass Frank mein Mitbesitzer ist, habe ich bisher recht wenig Leckerlis von ihm bekommen!

Ob er in seinem Alter noch lernfähig ist???

Naja, ich bin ja geduldig.

 

Für das nächste Wochenende hat Herrchen ein Höpstreffen mit Honey, Tala und Malou angekündigt!

Höpse, da lassen wir es richtig krachen!!!

Ich werde berichten!!!

 

 

30.08.2013

 

Ich will hier weg!

Hier gefällt es mir nicht mehr!

Herrchen ist blöd! Nein sehr blöd!

Nichts, aber auch gar nichts wird einem armen kleinen Höps gegönnt!

Das hier

hätte ich Heute leicht haben können.

 

Ganz leicht.

 

Es war nur ca. 10 Meter weg. Ein Kinderspiel für einen Höps.

Ich, das Reh gesehen, das Reh mich gesehen.

 

Auge in Auge standen wir da, die furchtbare Kreatur und ich.

 

Plötzlich erkannte das Reh, dass es einen Höps vor sich hat und ergriff die Flucht.

Ich gab Vollgas! Und ich hätte das Reh bekommen!

 

Was macht Herrchen? Er pfeift wieder mal ...

 

Ich denke, prima, wenn ich umdrehe bekomme ich ein Leckerli und nimm mir das Reh danach vor!
Also kehrt Marsch zu Herrchen, Sitz und ...

NICHTS!!! KEIN LECKERLI!!!

Angeleint hat er mich auch noch!

Würdet Ihr dann nicht auch hier weg wollen???

 

 

26.08.2013

Ich hab ein neues Hobby!!!

Kikis!!!

Egal wo, Höps muss nur rennen und schnüffeln und dann passierts!

Steh!

 

Kann ich ganz alleine!

Geht auch ganz einfach!

Wie gesagt, rennen rennen rennen, am besten zu einem Altgrasstreifen oder einer Hecke,
schnüffel schnüffel steh!

 

Und jetzt nochmal für Euch Zweibeiner zum mitschreiben:


Schnüffel schnüffel steh!


Näher ran! (Manchmal sagt Herrchen auch "weiter")

Und dann fliegt es, das Kiki!

Nur blöd, dass Herrchen dann wieder in der Gegend rumpfeift obwohl ich das Kiki
ganz bestimmt fangen würde!

Das wär doch mal was!

Ob er sich im klaren ist, dass er mit dem Krach, den er mit seiner Pfeife macht die leckeren Rehe verjagd???

Naja, irgendwann läßt er die Pfeife mal so liegen, dass ich rankomme
und dann ist das Problem gelöst!

 

 

12.08.2013

Hi!

 

 

Ich hatte in der letzten Zeit schon wieder keine große Lust was zu schreiben.

Der Alte spinnt nämlich und das macht meine Laune nicht gerade besser ...

Warum er spinnt? Er ist auf einem neuen Trip!

 

Gehorsam! Buaäääähhhh!

 

Dabei bin ich doch gehorsam!

Sogar sehr!

Ich mache alles was ich will!!!

Man muß nicht rufen, dass es Essen gibt, ich bettele von ganz alleine.

Wenn Herrchen ins Bett geht muss er mir nicht Bescheid sagen, ich liege schon vorher drin.

Herumliegende Schuhe, Socken, Kissen, um alles kümmere ich mich hingebungsvoll!!!

Nemo hat keine ruhige Minute!

Oma tanzt nach meiner Pfeife!

Wenn das nicht vorbildlich ist!

Und jetzt?

Ist DAS der Dank???

 

Gehorsam!

 

Und alles nur wegen so einer klitzekleinen Kleinigkeit.

Ist eigentlich nichts passiert.

War wirklich nix!

Und Schuld war ich auch nicht.

Eigentlich nur Herrchen. Und Nemo auch!

OK, Nemo nicht direkt, aber bestimmt mehr als ich!!!

 

Nemo und Herrchen waren halt mal ein wenig einsam, aber können die nicht mal kurz ohne mich auskommen?

Kann ich die Beiden wirklich nicht alleine lassen?

Sind die nicht alt genug?

Muss ich mich WIRKLICH um Alles und Jeden kümmern???

 

Was passiert war?

Nicht der Rede wert!

Ich hatte nur Spaß!

Viel Spaß!

Sehr viel Spaß!!!

 

Achso, ihr wollt Einzelheiten.

 

OK.

 

Aaaalso, wir gingen wie gewohnt zusammen Gassi.

Inzwischen habe ich übrigens die Verantwortung übernommen und bestimme wo es lang geht
und vorne laufe ich natürlich auch.

Eine meiner favorisierten Strecken führt durch den "Wurstberg" (der wirklich so heißt). Insbesondere
mag ich einen Pfad der mitten durch den Wald führt.

 

Wir also trab trab trab mitten durch den Wald und plötzlich ...

...

schnüffel, schüffel

...

LECKER

...

ein Rehlein!!!

 

Und? Was macht er dann, der gute Höps?

 

Der gute Höps gibt Gas! Und zwar richtig!

 

Ich war mir sicher, dass Herrchen das genau so will!

Schnüffel - schüffel - steh gilt nur beim Kiki!!!

 

Ich glaube er hat noch "Henry, renn!" gerufen! (Oder war es doch eher "Henry hier"?)

Gepfiffen hat er auch um mich anzufeuern!!!

Ist aber doch eigentlich egal! Ich will ja hier nicht Haare spalten!

Weder Herrchen noch Nemo hatten mir VORHER gesagt, dass genau DIESES Reh tabu ist!

 

Dann wäre natürlich nichts passiert.

Selbstverständlich nicht!

Niemals würde ich, nein niemals!

Und ich war doch wirklich nur gaaaanz kurz weg!

Quasi mal schnell nach dem Rechten schauen. Für Ordnung sorgen!

Das Reh plante eventuell eine Verschwörung um die Weltherrschaft zu übernehmen
und ich habe die Welt gerettet!

Nebenbei! Und das ist nun der Dank!

 

Gehorsam!

 

Herrchen spricht von 30 Minuten die ich unterwegs war. Also wenn das nicht akzeptabel ist!

Wenn ich 10 Minuten auf mein Futter warten muß - DAS ist lang!
Mach ich dann auch so einen Aufstand?

Mal eben 30 Minuten wegen einem Reh? Also wirklich!!!

Das ist doch nichts!

Und genau wegen dieser Kleinigkeit regt er sich so auf und ich muss mir ständig "Henry hier",
Henry bleib", "Henry Fuß", "Henry anleinen" anhören.

Hättet Ihr dann Lust hier was zu schreiben???

 

P.S.: Es wäre nett, wenn eventuell mal irgendjemand Höps-International informieren könnte.
Ich bin der Meinung, Gehorsam verstößt gegen meine international festgelegten Höpsrechte!

 

 

19.07.2013

Da hatten wir mal wieder den Salat!

Jauuuuul!

Was soll man sonst dazu sagen!

Was war?

 

Herrchen hat Nemo zu Oma verfrachtet. OK, akzeptabel.

Dann hat er mich ins Auto gesetzt! Bei der Hitze!

Behauptet hat er, das würde ganz toll! Wir würden das Kiki suchen!

Kiki?

Suchen?

Hä?

Naja, es kam, wie ich es mir schon gedacht hatte!

Wir sind  E W I G  durch die Gegend gefahren und wo sind wir angekommen?

Im Revier!

Hallo! Das kenne ich schon!

Bist Du dement, Alter?

Was soll daran neu sein?

Und dann?

Ich, an der Leine?

Herrchen erzählt irgendwas von Kiki suchen ... und plötzlich ...

Boaaah!

Was für ein feiner Duft ...


Ein Kiki!

Steh!

Was denn sonst?

 

 


Honey konnte auch "Steh"!

 

Steh ist toll!!!

 

Frank hat dann gemeint, er müsse unbedingt mit dem Ding, dass er Flinte nennt Krach machen.

Jeder hat so sein Hobby, man muss das nicht verstehen.

Naja, übel nehmen kann man ihm diese Macke nicht, er ist ja ein Mensch!

 

 

Nach dem Kiki sind wir noch baden gegangen und ein wenig mit Djinn und Beverly herumgetollt.

 

 

 

Hat Spaß gemacht!

 

Irgendwie wars doch toll, aber bitte nicht Herrchen verraten, sonst gibts demnächst keine Wurst für "Steh"!

 

 

 

07.07.2013

Uff, war das warm Heute!

Nicht, dass ich was gegen das schöne Wetter hätte, aber zieht mal einen schwarzen Pelzmantel an,
lauft mit Herrchen durch die Gegend und hört Euch dann noch "allez, voran" an!

Hat der ne Macke?

 

Naja, bei unserem Morgenspaziergang wars, ja noch angenehm.

Besonders im Wald.

Das war sogar besonders toll.

 

Wir sind mal wieder mitten durch den dunklen dunklen Wald gelaufen. Plötzlich hat Nemo was geschnuppert!

Ich muss mir nochmal erklären lassen, wie er das mit seiner dicken Nase macht!

Also, das war genau so:

Er nahm den Kopf hoch, machte "schnupper, schnupper, schnupper" und bog nach links ab.

Einige Meter später blieb er plötzlich stehen!

Ich natürlich sofort mit Vollgas hin!

Hat der Bube doch einen Vogel gefunden!

Ein Buntspecht (sagt Herrchen) war aus dem Nest gefallen!

Herrchen hat den Vogel dann vor uns gerettet - war zwar sinnlos, aber er hat drauf bestanden ...

 

Danach gab es lecker Fleisch vom Smoker. Eine nette Ergänzung zum Futter!

 

Nachdem Herrchen dann zwei Stunden vor dem Bilderapparat saß (er nennt das Formel 1 schauen)
sind wir mit dem Auto weggefahren.

Auto fahren find ich inzwischen übrigens ganz prima.

Man kann Nemo ärgern ohne dass er flüchten kann und meist ist es am Ende sehr unterhaltsam.

Naja, wir also gefahren, raus aus dem Auto und dann war eigentlich alles wie immer.

Laufen, schnüffeln, bestimmte private Geschäfte.

Höpsiness as usual!

 

Nach einiger Zeit kamen wir dann zu einer Stelle, die Herrchen "Wasser" nannte.

Ich nenne es sehr großen Trinknapf!

Nemo ist gleich reingelaufen und als er nicht mehr stehen konnte ist er trotzdem weitergelaufen.

Ohne Pfoten auf dem Boden!

Echt wahr!

Da hab ich mir gesagt: Henry, was der kann, kannst Du schon lange!

Ich also rein ins Wasser, hmmm, angenehm kühl, weiter rein und dann ein paar Runden geschwommen.

Ha, es funktioniert immer wieder.

Herrchen hatte Spaß, ich bekam ein Leckerli und habe wieder was gelernt wie man
einen Zweibeiner mühelos dazu bringt in die Tasche zu greifen ...

 

 

06.06.2013

Man, man, man ...

Heute war was los!

Ich bin entführt worden!

Der Tag begann ganz normal, alles wie immer.

Kurz vor dem Abendessen kam dann die Kleine, die so gut am Kinn kraulen kann (Julia)
und der, der sich Herrchen nennt, also der mit der schwarzen klick-klick-klick-Kiste.

Julia blieb bei uns und Herrchen ging nach kurzer Zeit mit Sonja weg.

Komisch. Das war neu.

 

OK, wir haben die Zeit genutzt und haben Julia erst mal richtig die Arme zerbissen. Das hat Spaß gemacht!

Nach einer Weile kam Herrchen mit einem großen Paket wieder und Sonja nahm mich auf den Arm.

Johanna, Phillip und Frank haben mich nochmal geknuddelt und dann trug Sonja mich zu einem schwarzen Ding in dem schon Julia saß.

Ich hatte es geahnt. Ein Auto!

Es kam wie es kommen musste! Das Auto fuhr los!

Und nein, ich habe mir nichts durch den Kopf gehen lassen, außer: Wo geht´s jetzt wohl hin?

Nach einer Weile war es dann soweit.

Wir kamen in ein fremdes Land! Nichts war so wie es war.

Und ein großer schwarzer Hund mit Schlabberbacken und Schlabberohren war da.

Nemo ist sein Name.

Nachdem ich mich an ihn gewöhnt hatte, habe ich festgestellt: der Bub ist in Ordnung.

 

 

Wir haben toll miteinander gespielt und ich habe die Gelegenheit genutzt und Nemo gepo pp t.

Es scheint, alle sind der Meinung, dass ich Chef werden soll.

Ist OK. Mach ich!

 

Herrchen hat sich halbtot gelacht und nur noch gerufen: "Ich muss Sonja anrufen!"

Warum?

War was?

 

Irgendwann gab es dann noch lecker Essen. Ich habe zweimal Nachschlag bekommen.

Danach haben Herrchen und Julia gefuttert.

Ich habe Baquette bekommen! Lecker!

Danach sind wir in Herrchens Wohnung gegangen.

Da habe ich einen sehr sehr gemütlichen Platz gefunden.

Bett nennt Herrchen das.

Ich nenne es adäquat. Meins. Haben das alle verstanden?

So, wenn ich wieder wach bin schau ich mir an, was es hier sonst noch zu erleben gibt.

See you!

 

 

 

02.06.2013

 

Wir waren Heute in etwas, das die Zweibeiner "Revier" genannt haben.

Keine Ahnung was "Revier" ist, aber es war so ähnlich wie die Wiese im Welpenauslauf, aber viiiiel größer!

Aber die Geschichte erzähl ich mal von vorne.

Es fing nämlich nicht wirklich gut an.

 

Es gab Mittagessen wie sonst auch. Nach einem kurzen Mittagsschlaf wurden wir dann in ein mir nicht

erklärliches Ding gesteckt. Sie (die Zweibeiner) nannten es "Auto".

In diesem "Auto" war ein Gefängnis in dem es nach Djinni und dem Hund, den alle Bolero nennen, roch.

Djinni und Mama Beverly stiegen auch in das "Auto" und dann passierte es:

Das "Auto" fing an Geräusche zu machen und bewegte sich. Es brummte, schaukelte und war einfach nur ...

Naja, jedenfalls war´s dass dann mit unserem Mittagessen...

... wir habens uns alle nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Nach einiger Zeit holperte es kräftig und dann hielt das "Auto" an.

Sonja und Frank machten die Heckklappe des Auto auf und dann sahen wir es!

Das Revier!

Man, war da viel Platz.

 


Wir wussten überhaupt nicht, was wir mit soviel Platz anfangen sollten.

 

Soviel Platz braucht doch kein Höps!

 

Dann kam auch noch Herrchen mit seiner schwarzen klick-klick-klick-Kiste.

Herrchen hat mir irgendwas von Kiki suchen erzählt.

Bisher dachte ich ja der ist ganz in Ordnung, aber was bitte ist "Kiki suchen"?

 

Nach kurzer Zeit bin ich dann einfach rumgerannt. Die Menschen hat das gefreut!

Sie scheinen recht pflegeleicht und leicht zu begeistern zu sein!

Das merke ich mir ;-)

 

Leckeres Wasser gabs! Viiiel besser, als das Wasser aus dem Napf!

 

 

Als ich mich gerade richtig wohl im Revier gefühlt habe mussten wir wieder in das Gefängnis im Auto.

Diesmal war die Zeit schon wesentlich angenehmer ...

 

 

Irgendwann später kamen wir dann wieder in unserer gewohnten Umgebung an.

 

Revier war anstrengend, aber hat Spaß gemacht!

 

Das Abendessen hat übrigens auch wieder geschmeckt!

 

 

 

 

11.04.2013

 

Einer von den Sieben auf dem Bild bin ich.

 

Henry Blackpearl

 

 

Geboren bin ich am 05.04.2013 im Zwinger Blackpearl von Sonja und Frank Merkel.

Welcher von den drei Buben aus dem Wurf ich nun wirklich bin weiß ich noch nicht.

Ich bin ja auch noch klein.

Aber ich bin schwarz, werde lange Ohren haben und vermutlich nicht so eine dicke Nase wie Nemo.

Ich bin ein Sohn von Beverly Blackpearl und Sundowner's Amaretto Kiss (Marlon).

Eventuell war ich sogar schon einmal tiefgefroren, aber das ist eine andere Geschichte.

Demnächst werde ich mich ab und an mal wieder mit ein paar Bildern und eventuell Geschichten hier sehen lassen.

 

 

Wie man sieht, sind meine Geschwister und ich sehr "gechillt"!

Ich bin gespannt, ob Sonja und Frank (die behalten eine Schwester von mir) sowie Nemo und Steffen
in einem Jahr noch genauso entspannt sind! ;)

Wir scheinen nämlich lebhaft zu sein ...

 

 

 

Top